Langweiler, Langeweile und gelangweilt


In letzter Zeit ist es so, dass ich mich sogar selbst als Langweiler bezeichnen würde. Und das, obwohl mein Leben eigentlich sehr stressig abläuft. Mein Abitur bahnt sich so langsam an, sportlich bin ich zwar nicht so aktiv wie gewünscht, aber ich bin es. Und die Abiturzeitung hält mich derzeit auch ziemlich auf Trapp.
So muss ich Massen an Stoff lernen und - noch schwieriger - behalten. Dass die Mitglieder meines Abiturzeitung-Teams sich da etwas gegen mich stellen und mir noch mehr Arbeit als nötig aufhalsen ist da nicht wirklich förderlich.
Und dennoch: Ich fühle mich als Langweiler.
Ich unternehme nichts, ich gehe nicht oft aus und die heimische Couch ist schon fast zu meinem besten Freund geworden. Außerdem verspüre ich schon selber immer öfter Langeweile aufkommen und langweile mich teilweise schon mit meiner eigenen Anwesenheit selbst...
Ich kann nur hoffen, dass ich bald einen Sinn in diesem Leben finde. Sonst könnte der ach so harmlose Spruch: „Sich zu Tode langweilen“ zur Gewissheit, wenn nicht sogar Wahrheit werden.

5.10.07 19:36

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen